Sonntag, 29. Januar 2017

Januar


Der Winter bringt nicht nur Schnee in mein Leben, sondern auch Veränderungen und Chancen. Zeitweise so viele, dass ich hin- und hergerissen bin zwischen den verschiedenen Weggabelungen, die vor mir liegen. Nachts träume ich davon, dass ich mich in einem gigantischen Einkaufszentrum befinde und in jedem Laden an dem ich vorbeikomme, Dinge sehe, die mir gefallen. Gleichzeitig weiß ich aber ganz genau, dass der Tag nicht genügend Stunden hat, um mir jedes Sortiment einzeln ansehen zu können. Ich irre also herum und bin auf angenehme Art gelähmt von den Eindrücken, die sich mir bieten.

Diese Mischung aus Selbstvertrauen und Selbstzweifeln ist seltsam, gleichzeitig bin ich aber auf unerklärliche Weise unglaublich glücklich.
























Kommentare:

  1. Wahnsinns Bilder :)
    Besonders gut gefallen mir die, wo das Licht bzw. die Sonne durch die Bäume scheint.
    Und du hast dazu ein paar wirklich schöne Worte geschrieben.
    Bei mir ist es noch die Ruhe vor dem Sturm - die ganzen Entscheidungen stehen noch nicht an.

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  2. aaaah die hab ich ja noch gar nicht gesehn!
    ich liebe Raureif und Sonnenstrahlen und wow, wunderschön eingefangen Svenja!

    & danke dir ♥ haha ja, er hat immer so coole Sachen an :D

    AntwortenLöschen